INTV zu Besuch: Perseiden am Nachthimmel

Der Regionalsender INTV war gestern zu Gast bei uns zum Thema Perseiden Meteorschauer. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag erreichte der alljährliche Sternschnuppenregen der Perseiden seinen Höhepunkt. Wir danken Maximilian Hoffmann und Clemens Schmid recht herzlich für diesen schönen Bericht! weiter →

Lange Nacht der Sternschnuppen – Perseiden beobachten

Die lange Nacht der Sternschnuppen steht kurz bevor! In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag (11./12. August) wird der Höhepunkt des diesjährigen Sternschnuppenstroms der Perseiden erwartet. Immer wenn die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne die Staubspur kreuzt, welche der Komet „109P/Swift-Tuttle“ auf seiner Flugbahn durch das Sonnensystem hinterlässt, dringen besonders viele Staubkörnchen oder.. weiter →

Kennt ihr schon das „Sommerdreieck“?

Wer in den Sommermonaten nach Einbruch der Dunkelheit hoch in den südlichen Nachthimmel blickt, kann drei sehr helle Sterne beobachten, die zusammen das sogenannte „Sommerdreieck“ bilden: Vega, Deneb und Atair. Zwar handelt es sich bei dieser Konstellation nicht um ein offizielles Sternbild, es hilft jedoch bei der weiteren Orientierung am Sommerhimmel: Der Stern Deneb bildet.. weiter →

Saturn, Mars und Deep-Sky live beobachten!

NUR BEI KLAREM HIMMEL! ACHTUNG: Aufgrund der schlechten Wetterprognosen für Samstag, 02.07., wurde die Beobachtungsnacht jetzt auf den Freitag, 01.07., verschoben! Das nächste Neumondwochenende steht bevor und die Astronomiefreunde laden bei klarem Himmel wieder zur gemeinsamen und selbstverständlich kostenlosen Himmelsbeobachtung am Osterberg in Pfünz ein! Mit Hilfe leistungsstarker astronomischer Teleskope haben interessierte Besucher die Möglichkeit,.. weiter →

Mond- und Planetenbeobachtung an der Willibaldsburg

Danke für das Interesse und Euren Besuch am Freitag und Samstag an der Willibaldsburg in Eichstätt! 🙂 Freitagabend hatten wir großes Glück mit dem Wetter, so dass wir Jupiter, Mars, den Ringplaneten Saturn sowie den Mond wunderbar beobachten konnten. Wer es dieses Wochenende nicht geschafft hat, hat bald wieder Gelegenheit, mit uns den Himmel zu.. weiter →

Saturn, Mars und Mond live beobachten!

Saturn, Mars und Mond live beobachten! (NUR BEI KLAREM HIMMEL) Wer die Saturn-Ringe, den Roten Planeten Mars oder die kraterübersäte Mondlandschaft mit eigenen Augen erleben möchte, bekommt am Freitag (17.06.) und Samstag (18.06.) Gelegenheit dazu: Die Astronomiefreunde laden herzlich zur öffentlichen und selbstverständlich kostenlosen Planeten- und Mondbeobachtung an der Willibaldsburg/Burgschänke in Eichstätt ein, wo an.. weiter →

Sternbildführung, Saturn- und Deep Sky Beobachtung am Osterberg (Pfünz)

UPDATE (03.06.2016): Liebe Sternfreunde, leider müssen wir die für Morgen geplante Beobachtungsnacht aufgrund der unbeständigen Wetterlage absagen. Das nächste Neumondwochenende kommt aber bestimmt! Wer noch nichts geplant hat, kann sich die Nacht vom 2. auf den 3. Juli (Samstag/Sonntag) schon einmal vormerken – entsprechende Veranstaltung folgt in Kürze… Auch im nächsten Monat wird es noch.. weiter →

Vollmond, Mars und Saturn mit bloßem Auge sehen!

Vollmond, Mars und Saturn mit bloßem Auge sehen! Heute Nacht ist Vollmond, d.h. der Mond geht ungefähr zu Sonnenuntergang ab 19:33 Uhr am südöstlichen Horizont auf. Zudem erreicht der „Rote Planet“ Mars in der Nacht auf Sonntag seine Opposition im Sternbild Skorpion. Dies bedeutet, dass Sonne, Erde und Mars in etwa einer Linie stehen und.. weiter →

Generalprobe für die erste Mondlandung

Heute vor genau 47 Jahren, am 18. Mai 1969, startete Apollo 10 mit den Astronauten Eugene Cernan, Thomas Stafford und John Young zum Mond. Es war die „Generalprobe“ für Apollo 11 – die erste bemannte Mondlandung, die nur zwei Monate später stattfinden sollte. Was viele nicht wissen: Bereits mit Apollo 10 wurde eine voll funktionsfähige.. weiter →

Aufnahmen des Merkurtransits

Wir haben den Merkurtransit am 9. Mai nicht nur von Eichstätt aus beobachtet, sondern auch aufgenommen. Diese Aufnahmen gelangen unserem Astronomiefreund Holger und zeigen, wie Merkur als kleines rundes Scheibchen am linken Rand vor die Sonne tritt. Zwischen den vier zusammengestellten Momentaufnahmen liegen nur 8 Minuten. Der sogenannte 1. Kontakt findet (kaum sichtbar) statt, wenn.. weiter →