Programm & Ausflugsziele

 

BTM Programm für Teilnehmer und Besuchertage

Programm-Angebot für Teilnehmer und Besucher während des BTM.
(Kurzfristige und wetterbedingte Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 24. August 2017
  • ab 15:00 Uhr: Eröffnung des BTM
Freitag, 25. August 2017 (Besuchertag)
  • 14:00 Uhr – 15:00 Uhr: Sonnenbeobachtung
    Treffpunkt: BTM Kasse, nur bei klarem Himmel
  • 16:00 Uhr – 18:00 Uhr: Planetenweg Führung (kostenlos)
    Treffpunkt: Meilenstein Limes, Pfünz, Eichstätter Str. 11
  • 20:30 Uhr – 21:30 Uhr: Beobachtung des Ringplaneten Saturn (nur ca. 1 Stunde möglich)
  • 21:30 Uhr – 22:00 Uhr: Sternführung „Sommersternbilder und Planeten“
    Treffpunkt: BTM Kasse, nur bei klarem Himmel
    Alternativprogramm bei schlechtem Wetter: „Steine, die vom Himmel fallen – kleine Meteoritenkunde“
  • anschl. Himmelsbeobachtung je nach Wetterbedingungen
  • Leckeres Foodtruck-Angebot in den Abendstunden!
Samstag, 26. August 2017 (Besuchertag)
  • ab 13:00 Uhr: Astroflohmarkt
  • 14:00 Uhr – 15:00 Uhr: Sonnenbeobachtung
    Treffpunkt: BTM Kasse, nur bei klarem Himmel
  • 16:00 Uhr – 18:00 Uhr: Planetenweg Führung (kostenlos)
    Treffpunkt: Meilenstein Limes, Pfünz, Eichstätter Str. 11
  • 18:30 Uhr – 19:00 Uhr: BTM Auszeichnungen (bester Selbstbau, bestes Bild, weiteste Anreise)
  • 20:30 Uhr – 21:30 Uhr: Beobachtung des Ringplaneten Saturn (nur ca. 1 Stunde möglich)
  • 21:30 Uhr – 22:00 Uhr: Sternführung „Sommersternbilder und Planeten“
    Treffpunkt: BTM Kasse, nur bei klarem Himmel
    Alternativprogramm bei schlechtem Wetter: „Steine, die vom Himmel fallen – kleine Meteoritenkunde“
  • anschl. Himmelsbeobachtung je nach Wetterbedingungen
  • Leckeres Foodtruck-Angebot in den Abendstunden!
Sonntag, 27. August 2017
  • bis 15 Uhr: Ende und Abbau des BTM
    Der Veranstaltungsplatz ist von allen Teilnehmern bis 15 Uhr vollständig zu räumen
Sonnenbeobachtung am Tag

Tagsüber bieten wir Sonnenbeobachtungen an speziellen Sonnenteleskopen an. Die Sonne ist von allen beobachtbaren Himmelskörpern das Objekt mit der größten Veränderlichkeit. Je nach Aktivität können mit Hilfe geeigneter Teleskopsonnenfilter gefahrlos Sonnenflecken oder auch gewaltige Gasausbrüche, sogenannte Protuberanzen, auf der rund 6000°C heißen Sonnenoberlfäche beobachtet werden.

  • Freitag und Samstag jeweils von 14 bis 15 Uhr
  • Treffpunkt an der Kasse
  • Sonnenbeobachtung mit Weisslichtfilter und ggf. H-alpha
  • Nur bei klarem Himmel!
  • Auch für Kinder geeignet
Planetenweg-Führung

Führungen am angelegten Planetenweg finden jeweils am Freitag und Samstag ab 16 Uhr statt. Auf einer Strecke von ca. 2 Kilometern werden die Entfernungen der Planeten unseres Sonnensystem maßstabsgetreu abgebildet und erklärt.
Das Konzept des „mobilen Planetenwegs“ ist in seiner Art einzigartig, Umsetzung und Führung erfolgt durch Alexander Geiss.

  • Freitag und Samstag jeweils ab 16 Uhr
    (Dauer ca. 1,5 Stunden!)
  • Treffpunkt in Pfünz, Meilenstein Limes, Google-Maps Link
  • Kostenlos (Endet vor BTM-Kasse)
  • Auch für Familien geeignet
Saturn – Ringplanet live beobachten

In der Abenddämmerung kann für kurze Zeit der bekannte Ringplanet Saturn tief über dem Südwest-Horizont gesichtet werden. Später bewegt sich der Planet immer tiefer zum Westhorizont, wo er schließlich untergeht.
Bereits mittelgroße Teleskope zeigen deutlich das Ringsystem sowie mindestens 3 Monde.

  • Freitag und Samstag jeweils von 20:30 bis 21:30 Uhr
    (Dauer ca. 1,5 Stunden!)
  • Treffpunkt an der Kasse
  • Nur bei klarem Himmel!
  • Auch für Kinder geeignet
Sternführung

Bei der Sternführung werden die wichtigsten und aktuell sichtbaren Sternbilder am Himmel erklärt und eine allgemeine Einführung in die astronomische Himmelsbeobachtung gegeben. Mit etwas Glück sind auch Sternschnuppen oder künstliche Satelliten mit freiem Auge zu sehen.
Im Anschluss können die Besucher den Veranstaltungsplatz selbst erkunden. Bitte dazu auch die Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln beachten.

  • Freitag und Samstag jeweils um 21:30 Uhr
    (Dauer ca. 30 Minuten)
  • Treffpunkt an der Kasse
  • Nur bei klarem Himmel!
  • Auch für Kinder geeignet

Interessante Ausflugsziele in der Region

Zahlreiche interessante Auflugsziele für Kultur- und Geschichtsinteressierte wie auch Familien bieten sich in der Urlaubsregion des Naturpark Altmühltal an.
Für Wanderer und Radfahrer bietet das Altmühltal ebenfalls zahlreiche Touren für jeden Anspruch mit gut ausgebauten und familienfreundlichen Wegen. Bootswandern auf der Altmühlt ist ebenfalls sehr beliebt.
Für ausführliche Informationen empfehlen wir das offizielle online Infoportal des Naturparks Altmühltal oder Anfrage über Eichstätter Tourismus-Information, Tel. 08421/6001400.
Die nachfolgende Aufzählung (sortiert nach Entfernung) wurde von uns nach bestem Wissen recherchiert und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

4416334_kastell-pfuenz
Römerkastell
„Castra Vetoniana“ in Pfünz
Angelegt wurde das römische Kastell um 90 n. Chr.. Die hier stationierte Auxiliarkohorte war für die Sicherung des nahegelegenen Limes zuständig. Heute sind die nördliche Toranlage, ein Eckturm sowie ein Teil der Wehrmauer wiederaufgebaut und frei begehbar.
Eintritt: Kostenlos
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 1,5 Kilometer / 20 Minuten Fußweg
Webseite

Pfuenz_Bruecke
Römerbrücke in Pfünz
Die „Altmühlbrücke“ gilt als eine der bedeutendsten historischen Steinbrücken Bayerns. Der alte Flussübergang wurde 1979 durch einen Neubau entlastet und ist seitdem nur für Fußgänger und Radfahrer freigegeben.
Eintritt: Kostenlos
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 1,6 Kilometer / 23 Minuten Fußweg
Webseite, Google-Maps Link

931037_ei_april_07_img_7302
Eichstätt: Barocke Altstadt mit Dom und Residenzplatz
Die Residenz Eichstätt ist ehemaliger Sitz der Eichstätter Fürstbischöfe und umfasst einen dreiflügeligen Schlossbau aus der Barockzeit. Hervorzuheben sind insbesondere das repräsentative Treppenhaus mit einem kunstvoll geschmiedeten eisernen Treppengeländer und einem Deckenfresko von Johann Michael Franz, das den Sturz des Phaethon zeigt, sowie der Spiegelsaal, den ebenfalls mythologische Szenen als Deckenbilder in Leimfarben aus der Hand des gleichen Künstlers zieren. Daneben lädt auch die reizvolle Altstadt mit einigen Geschäften oder Eisdielen/Cafés zum Bummeln ein.
Eintritt (Museum): Siehe Webseite unten; Anfrage über Eichstätter Tourismus-Information: Tel. 08421/6001400
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 7,6 Kilometer / 13 Minuten mit dem Auto
Webseite

inselbad_ei
Eichstätt: Inselbad und Hallenbad
Schwimmen und Baden geht in Eichstätt zu jeder Jahreszeit. Das Inselbad mit Erlebnis- und Sportbecken, Riesenrutsche, Sprungturm und großem Wasserspielbereich für die Kleinsten öffnet im Sommer auf der Altmühlinsel seine Tore. Aber auch in der kalten Jahreszeit sitzen Schwimmer nicht auf dem Trockenen, sondern ziehen im Hallenbad ihre Bahnen.
Eintritt: Siehe Webseiten unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 7,5 Kilometer / 12 Minuten mit dem Auto
Webseite Inselbad, Webseite Hallenbad

483044_495430520481391_1190212701_n
Jura-Museum
/ Museum für Ur- und Frühgeschichte in Eichstätt, Willibaldsburg
und Bastionsgarten „Hortus Eystettensis“
Das Jura-Museum Eichstätt auf der Willibaldsburg ist eines der schönst gelegenen Naturkundemuseen in Deutschland mit Schwerpunkt auf den weltberühmten Fossilien der Solnhofener Plattenkalke.
Der direkt an der Willibaldsburg befindliche Bastionsgarten „Hortus Eystettensis“ ist kostenfrei begehbar und ist nicht nur für Pflanzenfreunde ein Genuss.
Eintritt (Museum): Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 9,2 Kilometer / 17 Minuten mit dem Auto
Webseite Juramuseum, Webseite Bastionsgarten

2747742_13---figurenfeld---klein_1
Figurenfeld im Hessental, Eichstätt
In einer sanften Mulde auf den Hängen zwischen Eichstätt und Landershofen liegt das Hessental: Hier hat Alois Wünsche-Mitterecker, ein Eichstätter Bildhauer, ein fesselndes Mahnmal aus 78 überlebensgroßen Steinplastiken gegen Krieg und Gewalt geschaffen.
Eintritt: Kostenlos
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 6,9 Kilometer / 10 Minuten mit dem Auto
Webseite

4417324_uv_ei_fischfrisstfisch
Fossilienmuseum Bergér, Eichstätt
Ganz in der Nähe des Fossiliensteinbruchs liegt das Museum Bergér, das gleichzeitig Betreiber des Steinbruchs ist. Hier erfährt man alles über die Entstehung der Fossilien und Plattenkalke und bekommt eine Einführung in die Fossiliensuche.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 13,7 Kilometer / 21 Minuten mit dem Auto
Webseite

3685_495433597147750_1087124508_n
Jura Fossiliensteinbruch
auf dem Blumenberg, Eichstätt
Der Fossiliensteinbruch liegt oberhalb von Eichstätt auf dem Blumenberg und ist bei jungen wie alten Hobby-Paläontologen bzw. Fossiliensuchern sehr beliebt. Bis heute wurden im ca. 150 Millionen Jahre alten Jura-Plattenkalk über 800 verschiedene Fossilienarten in außergewöhnlich guter Qualität gefunden, darunter auch ein seltenes Exemplar des Urvogels Archaeopteryx. Der berühmte „Jura-Marmor“ ist bereits mit kleinem Werkzeug (vor Ort ausleihbar) leicht zu bearbeiten und zugleich wertvoller Baustoff, der bis heute in vielen Häusern für Böden oder Treppen verwendet wird.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 14 Kilometer / 21 Minuten mit dem Auto
Webseite

IMG_7709
Museum Mobile
, Audiforum Ingolstadt

Das Audiforum und ungewöhnliche Architektur des Museum Mobile, die hinter vollverglaster Fassade das Prinzip der Jahresringe eines Baumstammes aufgreift, vereint symbolisch Dauer und Wandel. Moderne Präsentationstechniken mit Bildern, Inszenierungen und multimedialen Elementen stellen die zahlreichen Exponate in ihren historischen Kontext und lassen die Vergangenheit lebendig werden. Die Unternehmenshistorie der heutigen AUDI AG wird ebenso thematisiert wie der rasante technologische Fortschritt des Automobilbaus im letzten Jahrhundert.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 21,3 Kilometer / 24 Minuten mit dem Auto
Webseite

impression1
Dinopark
– Neues Dinosaurier-Freiluftmuseum in Denkendorf
Über 70 Dinos in Lebensgröße – vom Tyrannosaurus Rex bis zum Mammut – entdecken große und kleine Abenteurer auf der faszinierenden Reise durch 230 Millionen Jahre Evolution auf einem barrierefreien Rundweg. Mitten im Wald stößt man dabei auf große und kleine Dinos, auf spannende Jagdszenen und rührende Brutgelege.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 26,3 Kilometer / 28 Minuten mit dem Auto
Webseite

maeusebussard_gross
Falkenhof Schloss Rosenburg
Die Könige der Lüfte in freiem Flug erleben – ein atemberaubendes Schauspiel für Jung und Alt. Bei einem Rundgang über das Burggelände kann man die Greifvögel aus nächster Nähe kennenlernen und im Burgmuseum das Wissen über die Falknerei vertiefen.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 41,9 Kilometer / 41 Minuten mit dem Auto (Tagesauflug!)
Webseite

0314_1600px
Tropfsteinhöhle „Schulerloch“, Essing bei Kelheim
Das Schulerloch diente vor 40.000 bis 60.000 Jahren den Neandertalern und Höhlenbären als Wohnstätte und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Heute ist es vor allem bei Fledermäusen als Winterquartier sehr beliebt. Neben besonderen Veranstaltungen gibt es in der Höhle zahlreiche Spuren der vorgeschichtlichen Nutzung, bizzare Tropfsteinformationen sowie einzigartige Becherstalagmiten in Form eines Wasserbeckens zu sehen.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 53,5 Kilometer / 51 Minuten mit dem Auto (Tagesauflug!)
Webseite

DSCN7110
Kloster Weltenburg und Donaudurchbruch

Das Kloster Weltenburg bietet einen hervorragenden Biergarten sowie die älteste Klosterbrauerei der Welt vor der atemberaubend schönen Kulisse des ursprünglichen, ältesten Donau-Naturschutzgebiets.
Eine Fahrt mit dem Schiff durch den Donaudurchbruch in Richtung Kelheim mit Blick auf felsigen Steilhänge, Natur und Kelheimer Befreiungshalle gehört mit Sicherheit zu den spektakulärsten Eindrücken, die der Naturpark Altmühltal zu bieten hat.
Eintritt: Siehe Webseite unten
Entfernung/Fahrzeit zum BTM: Ca. 61,5 Kilometer / 60 Minuten mit dem Auto (Tagesauflug!)
Webseite Kloster Weltenburg, Webseite Donaudurchbruch, Webseite Schifffahrt Kelheim