Totale Mondfinsternis am 27. Juli

Liebe Sternfreunde, trotz unserer sehr kurzfristig angekündigten Beobachtung der Totalen Mondfinsternis am 27. Juli fanden erfreulicherweise auch recht viele interessierte Besucher den Weg zu uns nach Kösching. An der etwas erhöht liegenden Waldlichtung „Am Schacher“ konnten wir bei freiem Horizontblick das Ereignis gemeinsam mit verschiedenen Kameras, Instrumenten, aber auch einfach mit bloßem Auge gut verfolgen… weiter →

Möglicher Meteoritenfall in Franken (29./30. Juni)

Liebe Astronomiefreunde, seit einigen Stunden kursieren überall im Netz Nachrichten über einen möglichen Meteoriteneinschlag nahe dem fränkischen Heiligenstadt. Auch der bekannte Meteoritenexperte Dieter Heinlein vom DLR wird zitiert. Demnach soll es bereits in der Nacht vom 29. auf den 30. Juni zu einer hellen Feuerkugelerscheinung gekommen sein, die auch von mehreren Beobachtungsstationen des Europäischen Feuerkugelnetzes.. weiter →

Stephen Hawkings letzte Botschaft

Stephen Hawking (1942-2018) Wir verneigen uns vor Stephen Hawking, einem der bedeutendsten Wissenschaftler und Denker unserer Zeit. Auch wenn ihm nie der Nobelpreis überreicht wurde, gelang es Hawking immer wieder, die Astrophysik durch bahnbrechende Theorien zu revolutionieren und wie kein anderer das breite Publikum für schwierigste Themen des Universums zu begeistern. In seinem Buch und.. weiter →

Jahrestag der ersten Mondlandung

Gestern, 20. Juli, vor genau 48 Jahren betrat Neil Armstrong um 21:17 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (1969 gab es die Sommerzeit noch nicht) als erster Mensch die Mondoberfläche. Über das historische Ereignis wurden ja bereits viele dicke Bücher geschrieben und können auch im Netz jede Menge Bilder und Infos recherchiert werden. Was Astronomen jedoch immer wieder.. weiter →

Cassini dreht ihre letzten Runden um Saturn!

Als die NASA Raumsonde Cassini vor 20 Jahren zu ihrer langen Reise zum Saturn startete, den sie schließlich im Jahr 2004 erreichte, waren die Erwartungen an diese Mission sehr hoch. Die unzähligen spektakulären Bilder und Ergebnisse, die bis heute die Erde erreichten, haben schließlich alle Erwartungen weit übertroffen. Noch nie zuvor waren wir dem Ringplaneten.. weiter →

Die Wahrheit über den Supermond

Am Montag (14. Nov.) passiert etwas, das jeden Monat passiert: Unser Mond erreicht am frühen Nachmittag (von Mitteleuropa aus unbeobachtbar) seine Vollmondposition, was bedeutet, dass Sonne und Mond sich von der Erde aus gesehen fast genau gegenüberstehen. Da der Mond fast gleichzeitig seinen erdnächsten Punkt (Perigäum) auf seiner leicht elliptischen Bahn um die Erde erreicht,.. weiter →

Für eine Stunde Nacht

Für „eine Stunde Nacht“ im Jahr… …hat das Schwäbische Tagblatt eine online Abstimmung gestartet mit dem Ziel, einmal im Jahr in der Stadt Tübingen für eine ganze Stunde sämtliche Beleuchtungen abzuschalten und so der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, selbst Dunkelheit zu erfahren. Was insbesondere für diejenigen, die auf dem Land leben, durchaus merkwürdig klingen.. weiter →

Stubenberg-Meteorit bei Münchener Mineralientagen

Zum 2ten Mal innerhalb von nur 15 Jahren hat sich in Bayern das seltene Ereignis eines Meteoritenfalls ereignet: Nach dem Neuschwanstein-Fall im Jahre 2002 gab es auch am 6. März 2016 einen beobachteten bzw. aufgezeichneten Fall mit Meteoritenfund in der Nähe des niederbayerischen Stubenberg. Dank des sogenannten Europäischen Feuerkugelnetzes, das mittlerweile 25 Allsky-Kamera-Stationen deutschlandweit sowie.. weiter →

Saturn und Mars mit bloßem Auge sichtbar!

Saturn und Mars am Abendhimmel sichtbar! Wer Saturn und Mars noch nicht bewusst gesehen hat, kann dies zur Zeit sehr einfach am Abendhimmel tun: Beide Planeten stehen derzeit über dem südwestlichen Horizont nah beisammen und bilden mit Antares, dem Hauptstern im Skorpion, ein auffälliges „Dreieck“. Der knapp über Antares stehende „Rote Planet“ Mars strahlt unübersehbar… weiter →

Wie dunkel ist unser Himmel?

Lichtverschmutzung ist in Mitteleuropa inzwischen allgegenwärtig, die natürliche Dunkelheit der Nacht inzwischen besonders in Deutschland praktisch nicht mehr vorhanden. Der passionierte Filmer und Hobbyastronom Sriram Murali zeigt in seinem spektakulären Kurzfilm die unterschiedliche Sicht auf den Nachthimmel, die sich Stadtbewohnern und auf dem Land lebenden Menschen bietet. Dabei wird der Nachthimmel in 7 „Qualitätsstufen“ präsentiert… weiter →