10 Jul 2018

Möglicher Meteoritenfall in Franken (29./30. Juni)

0 Kommentare

Liebe Astronomiefreunde,

seit einigen Stunden kursieren überall im Netz Nachrichten über einen möglichen Meteoriteneinschlag nahe dem fränkischen Heiligenstadt.
Auch der bekannte Meteoritenexperte Dieter Heinlein vom DLR wird zitiert. Demnach soll es bereits in der Nacht vom 29. auf den 30. Juni zu einer hellen Feuerkugelerscheinung gekommen sein, die auch von mehreren Beobachtungsstationen des Europäischen Feuerkugelnetzes erfasst werden konnte. Mit Hilfe des tschechischen Kollegen Pavel Spurny konnte die Bahn des vermutlich ca. 16 kg schweren und 67.000 km/h schnellen Eindringlings berechnet werden. Seine rund 90 Kilometer lange Leuchtspur begann in etwa 85 km Höhe und endete bei 32 km Höhe. Laut Berechnungen soll sich der mögliche Einschlagsort irgendwo zwischen den beiden Dörfern Volkmannsreuth und Veilbronn befinden – ein exaktes Streufeld wurde wohl leider noch nicht veröffentlicht. Auch wenn das Gebiet damit relativ klein ist, gilt ein Fund des möglicherweise golfballgroßen Meteoriten mit geschätzt 50g Masse derzeit als eher unwahrscheinlich.
Ich gehe trotzdem davon aus, dass der Experte Dieter Heinlein vor einigen Tagen mit ausgewähltem Personal vor Ort war oder noch ist. Gerade vor dem Hintergrund, dass die Suche nicht einfach ist und schon bald 2 Wochen vergangen sind, in der das Steinchen womöglich irgendwo in den Ackerboden oder anderen Wegen „eingearbeitet“ wird und der Witterung ausgesetzt ist, hätte ich mir gewünscht, dass zumindest weitere astrononomisch versierte Gruppen früher informiert werden oder man wenigstens das errechnete Streufeld bekannt gibt. Schließlich steuern aufmerksame Beobachter der Szene auch immer wieder mal wertvolle Daten oder Beobachtungsberichte zur Analyse bei!

Google-Maps Link zum Gebiet zwischen Volkmannsreuth und Veilbronn bei Heiligenstadt:
https://goo.gl/maps/oUMY8AxsUQq

Link zu Berichten über den möglichen Meteoritenfall:
https://www.infranken.de/regional/forchheim/spektakulaere-feuerkugel-und-meteoritenfall-ueber-heiligenstadt;art216,3525268
https://www.br.de/nachrichten/oberfranken/inhalt/golfballgrosser-meteorit-schlaegt-bei-heiligenstadt-ein-finder-gesucht-100.html
http://www.nordbayern.de/region/spektakel-am-himmel-meteorit-in-oberfranken-gesucht-1.7806010

Zum Beitragsbild:
Die gefundene Hauptmasse des Stubenberg-Meteoriten vom 6. März 2016 – gefunden am 12. März 2016.

Schöne Grüße,
Peter Maier

[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.