12 Nov 2020

Mars im Fokus – Astronomiefreunden gelingen beeindruckende Aufnahmen

0 Kommentare
Mars im Fokus
Astronomiefreunden Ingolstadt gelingen spektakuläre Aufnahmen des Roten Planeten
Astronomisch betrachtet ist das Jahr 2020 schon jetzt ein außergewöhnlich interessantes Jahr: Es begann im Frühling mit dem glanzvollen Auftritt unseres Nachbarplaneten Venus als „Abendstern“ inmitten des Sternhaufens der Plejaden. Fast zeitgleich im März wurde der Komet „Neowise C/2020 F3“ entdeckt, welcher im Juli sogar mit bloßem Auge sichtbar und damit zum hellsten Kometen der vergangenen 20 Jahre wurde. Ebenfalls leicht mit bloßem Auge können die beiden großen Gasplaneten Saturn und Jupiter derzeit nach Einbruch der Dunkelheit als auffällige „Sterne“ tief über dem südwestlichen Horizont gesehen werden.
Und schließlich ereignete sich am 14. Oktober eine sogenannte Mars-Opposition, bei welcher der Rote Planet unserer Erde besonders nahe kam. Ungefähr alle 2 Jahre überholt unsere Erde, die näher und schneller um die Sonne kreist, den auf einer äußeren Bahn befindlichen, langsameren Mars. Für einen kurzen Zeitraum bilden Sonne, Erde und Mars eine Linie. Mars erscheint dann am irdischen Himmel genau in entgegensetzter Richtung der Sonne, also in Opposition. Neben dem Start von unbemannten Raumsonden zum Roten Planeten bietet sich diese Konstellation auch hervorragend für die astronomische Beobachtung an. Mars, der sich im Extremfall über 400 Millionen Kilometer von der Erde entfernen kann, näherte sich am 6. Oktober auf bis zu 62,1 Millionen Kilometer an. Damit erscheint er derzeit nicht nur für das bloße Auge als auffällig rötliches Gestirn am südöstlichen Abendhimmel, sondern erreicht bereits in mittleren Amateurteleskopen eine scheinbare Größe, die eine Beobachtung und Abbildung von Oberflächendetails ermöglicht. „Umso mehr bedauern wir, dass wir dieses Jahr aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Viruseindämmung leider keinen Astronomietag oder sonstige öffentliche Beobachtungsabende anbieten können“, erklärt Peter Maier, der zusammen mit den Astronomiefreunden Ingolstadt bereits mehrere öffentliche, kostenlose Teleskopbeobachtungen auf dem Theatervorplatz in Ingolstadt organisiert hat.
Trotzdem konnten die Astronomiefreunde in den vergangenen Wochen die Annäherung des Roten Planeten mit den eigenen Teleskopen erfolgreich verfolgen: „Die Ergebnisse, die dabei herauskamen, können sich sehen lassen und zeigen eindrucksvoll, welchen Beitrag inzwischen auch Amateurastronomen zur Planetenbeobachtung leisten können. Neben feinen Strukturen wie dunklen Tälern, helleren Wüstenebenen und Gebirgen ist jeweils auf etwa 7 Uhr die kleine, helle Südpolkappe des Planeten deutlich erkennbar“, freut sich Maier über die spektakulären Aufnahmen. Die nun zusammengetragenen Bilder gelangen den Hobby-Astrofotografen Johannes Hildebrandt, Siegfried Reinold und Holger Altmann. Genutzt wurden Spiegelteleskope mit 8″ bis 10″ Spiegeldurchmesser an unterschiedlichen Orten zwischen Kösching und Hitzhofen bis Ravensburg in Oberschwaben.

Marsaufnahmen von links nach rechts unten:
Mars am 21.09.20 von Siegfried Reinold, Hitzhofen
Mars am 24.10.20 von Johannes Hildebrandt, Ravensburg (Oberschwaben
Mars am 30.10.20 von Johannes Hildebrandt, Ravensburg (Oberschwaben
Mars am 05.11.20 von Holger Altmann, Kösching


Links: Holger Altmann am 10″ Newton (f4,7) seiner Sternwarte in Katharinenberg bei Kösching
Rechts: Sigi Reinolds Gartensternwarte mit 8″ Schmidt-Cassegrain (f/10) in Hitzhofen bei Eichstätt


Mars bleibt noch bis ins neue Jahr hinein mit bloßem Auge am Nachthimmel sichtbar, jedoch nimmt seine Entfernung bereits wieder rasch zu und damit seine Helligkeit ab.
Der Name Mars leitet sich übrigens direkt vom gleichnamigen römischen Kriegsgott ab und wurde dem Planeten wohl aufgrund seiner blutroten Färbung verliehen. Diese lässt sich auf das stark eisenhaltige und teils oxidierende Marsgestein auf der Planetenoberfläche zurückführen.

Auch der Donaukurier hat am 12.11.2020 über die Marsopposition und unsere Aufnahmeergebnisse berichtet:
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Mars-im-Fokus-Astronomiefreunden-gelingen-detailreiche-Aufnahmen;art599,4713704
https://www.donaukurier.de/lokales/eichstaett/Der-Mars-im-Fokus;art575,4713841

Viele Grüße und klaren Himmel wünschen,
Peter Maier, Johannes Hildebrandt, Holger Altmann, Sigi Reinold
Astronomiefreunde Ingolstadt
[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.