03 Sep 2019

BTM 2019: Drei klare Sommernächte am Osterberg

1 Kommentar

Fotograf des Titelbilds: Johannes Hildebrandt

Liebe BTM-Freunde,

das Bayerische Teleskopmeeting 2019 liegt hinter uns und mit ihm – Dank EUCH! – wieder ein äußerst erfolgreiches und insgesamt entspanntes Osterbergtreffen.
Die Zahlen sprechen jedenfalls für sich: 3 klare BTM-Nächte (also durchgehend), rund 100 Teilnehmer und über 270 interessierte Gäste an den angekündigten Besuchertagen – und damit wieder neuer Rekord nach 2018.

Programmtechnisch hatte das diesjährige BTM Einiges zu bieten: Am Freitag und Samstag gab es jeweils an den Nachmittagen eine spezielle Sonnenführung für Besucher mit Weißlicht- und H-alpha-Beobachtung. Daneben fanden wieder Führungen am eigens installierten Planetenweg vom Pfünzer Ort bis hinauf zum Osterberg statt, der die Entfernungen zwischen den Planeten begehbar auf rund 2 Kilometern Strecke abbildet. Den Abschluss des Tagesprogramms bildeten schließlich die toll vorbereiteten Fachvorträge von Dietmar Mondon mit den Themen „Die Sonne – unser Stern“ sowie „Spektroskopie und Eigenbau“.
Die Zeit vor und während der Dämmerung konnte diesmal wieder mit leckeren Burgern vom Foodtruck oder mit der Beobachtung der beiden gut sichtbaren Planeten Jupiter und Saturn überbrückt werden. Insbesondere der schön detaillierte Ringplanet löst bei Besuchern immer wieder Begeisterung aus. Den Höhepunkt der Besuchertage bildeten schließlich die abendlichen Sternbildführungen ab 21:30 Uhr, zu denen am Freitag über 100 und am Samstag rund 150 Besucher kamen, um sich die wichtigsten aktuellen Sternbilder am Himmel sowie die Grundregeln der Himmelsbeobachtung und Besonderheiten eines Teleskoptreffens erklären zu lassen. Anschließend luden wir alle Interessierten noch dazu ein, an unseren Teleskopen ausgewählte Deep-Sky Objekte zu beobachten und so selbst einen Blick ins All zu werfen. Dabei durften natürlich die bekannten Kracher wie Herkuleshaufen, Cirrusnebel, Ringnebel, Hantelnebel, h/chi Persei etc. nicht fehlen. Aber auch anspruchsvollere Ziele wie Asteroiden, schwächere Nebel oder der ferne Neptun gehörten zu den Zielen. Zur Verfügung standen eine breite Auswahl verschiedenster Geräte von Fernglas bis 20-Zoll Dobson. Erfreulicherweise unterstützen auch viele BTM-Teilnehmer diese Art der Öffentlichkeitsarbeit, die am Osterberg bereits lange Tradition hat und damit ebenfalls ein wichtiger Teil des Treffens geworden ist. Schließlich kann es kaum eine bessere Gelegenheit geben, die breite Bevölkerung für Astronomie zu begeistern sowie für den Wert und die Bedeutung unseres Nachthimmels zu sensibilisieren. Spätestens gegen Mitternacht (offizielles Ende der Besucherzeit) waren die Astronomen, die teils auch aus Tschechien angereist waren, dann auch wieder unter sich und konnten die restliche Nacht ausgiebig nutzen.
Neben dem obligatorischen Stand des Veranstalters Intercon Spacetec waren auch wieder Vixen und Füssener Sternfreunde mit einem Stand vertreten und präsentierten einige Ausstellungsgeräte, astronomisches Zubehör sowie Literatur.

Wer das BTM 2019 verpasst hat, kann sich bereits den Termin für´s nächste Jahr vormerken: 20. bis 23. August 2020 (Besuchertage voraus. 21./22. August).
Wir bedanken uns sehr für Euren Besuch, die Teilnahme und Bereicherung durch viele tolle Gespräche, Vergleichsmöglichkeiten und den Erfahrungsausstausch. Die Tage und Nächte mit Euch haben uns viel Spaß gemacht!

Bis bald wieder am Osterberg und klare Nächte wünschen Euch

die Astronomiefreunde Ingolstadt

BTM-Bericht der Lokalzeitung (Donaukurier/Eichstätter Kurier) vom 02.09.2019: LINK

[zum Anfang]
One Response to BTM 2019: Drei klare Sommernächte am Osterberg
  1. Servus zusammen,

    ich möchte mich herzlich bedanken für die tolle Veranstaltung bei nahezu perfekten Wetter! … super Orga, ausgezeichnete, für den Laien verständliche Führungen! … Gigantisch was ihr da für den Blick in die Sterne bereit gestellt habt!

    Freue mich schon auf nächstes Jahr,

    Gruß
    Roland


[zum Anfang]

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.