Informationen für Besucher

BTM – Besuchertage: 25./26. August 2017

 

Für interessierte Besucher gibt es am Freitag, den 25.08. sowie Samstag, den 26.08., das nachfolgend beschriebene Programmangebot.
Wir bitten um Verständnis, dass für Besucher die Übernachtung auf dem Veranstaltungsplatz sowie das Aufbauen mitgebrachter Teleskope nicht möglich ist. Sollten Sie aktiv am BTM teilnehmen wollen, besuchen Sie bitte die Seite „Informationen für Teilnehmer„. Eine Voranmeldung ist in beiden Fällen nicht erforderlich.

Sonnenbeobachtung: 25. und 26. August (Fr, Sa) jeweils um 14:30 Uhr

Sternführungen: 25. und 26. August (Fr, Sa) jeweils ab 21:30 Uhr (mehr Infos unten)

Das Treffen findet bei jedem Wetter statt. Wir empfehlen in jedem Fall warme Kleidung für den Abend/Nacht!
Sternführung bzw. Beobachtungen mit Teleskopen sind jedoch nur bei klarem Himmel möglich!

Die Osterberghütte ist nicht bewirtschaftet

Kinder unter 10 Jahren frei

Anfahrt

Die Anfahrt ist über die Autobahn A9 München / Nürnberg möglich, von der Anschlussstelle Altmühltal in Richtung Eichstätt. Etwa 6 km vor Eichstätt liegt dann der Ort Pfünz.
Aus Richtung Ingolstadt erfolgt die Anfahrt über die B13.
Der Weg zum Osterberg ist innerhalb von Pfünz von allen Richtungen her ausgeschildert. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise, inbesondere zur Parksituation vor Ort, weiter unten auf dieser Seite!

Pfünz, Osterberg1 (Gemeinde Walting, Landkreis Eichstätt, Oberbayern)
Koordinaten: 48°53’26.5″N 11°16’22.4″E (48.890703, 11.272886)

Öffentliche Sonnenbeobachtung und Sternführung für Besucher

Bei klarem Himmel bieten die wir öffentliche Sternführungen (Dauer: ca. 30 Minuten) für alle BTM-Besucher an:

  • Freitag und Samstag jeweils ab 21:30 Uhr
  • Treffpunkt an der Kasse
  • Dauer: ca. 30 Minuten

Während der Sternführung werden die wichtigsten und aktuell sichtbaren Sternbilder am Himmel erklärt und eine allgemeine Einführung in die astronomische Himmelsbeobachtung gegeben.
Im Anschluss können die Besucher den Veranstaltungsplatz selbst erkunden. Bitte dazu auch die Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln unten beachten.

Tagsüber bieten wir Sonnenbeobachtungen an speziellen Sonnenteleskopen an:

  • Freitag und Samstag jeweils um 14.30 Uhr
  • Treffpunkt an der Kasse
  • Sonnenbeobachtung mit Weisslichtfilter und H-alpha
  • auch für Kinder geeignet

Zudem findet eine Planetenweg Führung am Freitag und Samstag jeweils ab 16 Uhr statt, die vom Osterberg über ca. 2 Stunden bis zum benachbarten Römerkastell und wieder zurück führt. Auf einer Strecke von 2,4 Kilometern werden die Entfernungen der Planeten unseres Sonnensystem maßstabsgetreu abgebildet und erklärt.

Himmelsbeobachtungen

Bei klarem Himmel besteht sowohl tagsüber als auch nachts die Möglichkeit, Beobachtungen an den zahlreichen Teleskopen durchzuführen. Wir bitten jedoch zu berücksichtigen, dass alle Beobachtungsinstrumente und Geräte am Platz Privateigentum sind und damit nicht ohne Zustimmung bzw. Anleitung durch deren Besitzer benutzt werden dürfen. Inbesondere bei der Sonnenbeobachtung sind besondere Schutzfilter und Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.

Taghimmel
Während der Tageszeit bietet sich unsere Sonne als besonderes und durchaus spektakuläres Beobachtungsobjekt an. Die Astronomiefreunde laden interessierte Besucher am Freitag sowie Samstag um 14:30 Uhr zur Sonnenbeobachtung ein. Mit speziell dafür entwickelten Weißlicht-Sonnenfiltern, die das intensive Sonnenlicht um mehr als 99% filtern, kann die Oberfläche der Sonne völlig gefahrlos beobachtet werden. Je nach Aktivität können kleinere Sonnenflecken oder beeindruckend große und komplexe Fleckengruppen beobachtet werden. Außerdem können Sonnenbeobachtungen mit sogenannten H-alpha-Filtern bzw. -Teleskopen durchgeführt werden. Im Unterschied zur gewöhnlichen Weißlichtbeobachtung werden hier auch die schwächeren, aber gewaltigen Gasausbrüche (Protuberanzen) auf der Sonne sichtbar. Bitte Sonnenbeobachtungen niemals alleine und nur mit Anleitung des Teleskopbesitzers durchführen. Niemals ein ungeschütztes Teleskop oder Fernglas gegen die Sonne richten.

In der Abenddämmerung kann zwischen etwa 20 und 21:30 Uhr noch der bekannte Ringplanet Saturn tief über dem Südwest-Horizont gesichtet werden. Später bewegt sich der Planet immer tiefer zum Westhorizont, wo er schließlich untergeht.
Bereits mittelgroße Teleskope zeigen deutlich das Ringsystem sowie mindestens 3 Monde.

Nachthimmel
Nachts können neben der Sommermilchstraße, die in Pfünz bereits deutlich mit bloßem Auge sichtbar ist, viele bekannte Sternhaufen, interstellare Gasnebel oder auch Galaxien beobachtet werden. Diese sogenannten Deep Sky Objekte befinden sich bereits weit außerhalb unseres Sonnensystems oder sogar außerhalb unser eigenen Milchstraße. Einige dieser Objekte sind viele tausend oder gar Millionen Lichtjahre entfernt und so lichtschwach, dass für eine erfolgreiche Beobachtung die volle Dunkeladaption unserer Augen unbedingte Voraussetzung ist. Während unsere Pupillen sich nach einer Blendung (etwa durch ein Handy-Display) in Sekundenschnelle verengen, dauert der umgekehrte Prozess – die Anpassung an die Dunkelheit, also maximale Weitung der Pupillen – bei Erwachsenen mehr als eine halbe Stunde. Deshalb achten wir nach Einbruch der Dunkelheit sehr auf den Lichtschutz der Teilnehmer und Besucher auf dem BTM Platz. Bitte lesen hierzu auch die Sicherheitshinweise bzw. Verhaltensregeln weiter unten.
Mit etwas Glück können Sie am klaren dunklen Nachthimmel über dem Osterberg auch mehrere „Sternschnuppen“ (Meteore) beobachten, z.B. während der Sternführung (ab 21:30 Uhr).

Kinder

Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt.
Zudem gibt es auch kindgerechte Teleskope, welche u.a. auch tagsüber die Beobachtung der Sonne ermöglichen (siehe Sonnenbeobachtung). Hierfür bitte unbedingt auch die Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln unten beachten!
Modellieren mit Luftballons findet an der Kasse statt, Uhrzeit auf Anfrage – sprechen Sie das Kassenpersonal an.

Preise

(Preise noch in Abstimmung – Änderungen vorbehalten)

Besucher, Erwachsene
1 Tag: 4 EUR
3 Tage (Do+Fr+Sa): 8 EUR

Kurzbesucher, Erwachsene
1 Abend, ab 18 Uhr (inkl. Sternführung): 2,50 EUR
3 Abende (Do+Fr+Sa), jeweils ab 18 Uhr (inkl. Sternführung): 5 EUR

Kinder
• Kinder, 10 bis 17 Jahre: 1 EUR pro Tag, 2 EUR gesamter Zeitraum
Kinder unter 10 Jahre: 0 EUR

Bitte beachten Sie: Alle Besucherpreise beinhalten nicht das Kampieren und Aufstellen eines mitgebrachten Teleskops auf dem BTM Platz (siehe auch Infos für Teilnehmer).

Verpflegung

Die Osterberghütte ist nicht bewirtschaftet. Ein Verkauf von Speisen findet folglich nicht statt! Wir bitten dies bei geplanten längeren Aufenthalten zu berücksichtigen und nach Bedarf für die eigene Verpflegung selbst zu sorgen.
Vor Ort gibt es ein Selbstversorgerhaus mit zugänglichen Aufenthaltsräumen, WC etc. sowie einen großen Zeltplatz für die teilnehmenden Amateurastronomen.

Wichtige Sicherheitshinweise und Verhaltensregeln
  • Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten vor dem Veranstaltungsplatz werden Besucher gebeten, in Pfünz zu parken (Fußweg zum Osterberg ca. 5 bis 10 Minuten). Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen halten wir nach Möglichkeit min. einen Parkplatz im Eingangs-/Kassenbereich frei. Um einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, folgen Sie bitte den Anweisungen des BTM-Teams (erkennbar an umgehängten Ausweisen und T-Shirts mit Astronomiefreunde-Logo)
  • Nach Einbruch der Dunkelheit bitte vorsichtig und auf den markierten Wegen auf dem Platz bewegen (nicht rennen!). Bitte nicht zwischen Zelten hindurchlaufen
  • Der Platz ist weitgehend eben und damit auch für Rollstuhlfahrer befahrbar
  • Um andere Gäste und Teilnehmer nicht zu stören, sind Weißlichtquellen jeder Art (Taschenlampen, Smartphones etc.) auf dem Veranstaltungsplatz verboten. Jede Blendung – auch nur für eine Sekunde – führt zum Verlust der Dunkeladaption für mindestens eine halbe Stunde und beeinträchtigt die Wahrnehmung bei astronomischen Beobachtungen erheblich. Zudem macht künstliches Streulicht auch astronomische Langzeitfotografien in kürzester Zeit unbrauchbar
  • Alle Teleskope und Geräte am Platz sind Privateigentum. Daher bitte niemals ohne Zustimmung und fachkundige Anleitung des Besitzers die Teleskope benutzen. Selbstverständlich führen wir nach Möglichkeit gerne die Geräte vor und laden auch zum gemeinsamen Beobachten ein
  • Niemals ein Fernglas oder Teleskop ungeschützt gegen die Sonne richten – Sonnenbeobachtungen sind nur mit Anleitung des Teleskopbesitzers durchzuführen
  • Toiletten gibt es im Waschhaus rechts hinter der Osterberghütte
  • für Hilfe und Fragen steht das BTM-Team jederzeit zur Verfügung
Veranstalter

Intercon Spacetec, Gablinger Weg 9, 86154 Augsburg, www.teleskoptreffen.de, btm@teleskoptreffen.de
Organisation: Peter Maier, Alex Geiss, Astronomiefreunde Ingolstadt